Förderprogramme

Nachfolgend finden Sie eine Übersicht über wichtige Förderprogramme. Allerding gibt es alleine in Deutschland derzeit über 2.000 Förderprogramme. Daher ist eine Prüfung vor jedem Vorhaben eine sinnvolle Investition.

Bayerisches Technologieförderungsprogramm plus (BayTP+)

Im Rahmen des Bayerischen Technologieförderungsprogramms plus (BayTP+) können mittelständische Unternehmen mit Sitz in Bayern und Konsortien bayerischer Unternehmen die Förderung von FuE-Vorhaben beantragen und in besonderen Fällen auch die Förderung von Machbarkeitsstudien. Das Programm ist branchenoffen und zweistufig. Eine Antragstellung ist jederzeit möglich.

Das hessische Forschungsförderprogramm LOEWE

Im LOEWE-Programm des Landes Hessen können Unternehmen (KMU und Familienunternehmen) mit Sitz in Hessen gemeinsam mit einer Forschungseinrichtung eine Förderung beantragen, wenn sie ein Innovationsprojekt (FuE-Projekt) durchführen. Das LOEWE-Programm ist branchenoffen und bietet vielfältige Möglichkeiten für Projekte. Eine Antragstellung ist jederzeit möglich und das Antragsverfahren zweistufig.

Das hessische Digital-Förderprogramm Distr@l: Digitalisierung stärken – Transfer leben

Im Programm Distr@l: Digitalisierung stärken – Transfer leben gibt es grundsätzlich vier verschiedene Fördermöglichkeiten. Gefördert werden Machbarkeitsstudien, digitale Innovationsprojekte, Wissens- und Technologietransferprojekte sowie Gründungsförderung im Digitalen. Unternehmen können unter Umständen sogar ihre Prozessdigitalisierung fördern lassen.

Es gibt regelmäßig auch in anderen Bundesländern Innovationsförderprogramme. Gerne prüfen wir, ob es in Ihrem Bundesland eigene Programme gibt.

Das zentrale Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM)

Im zentralen Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM) können können Unternehmen die Durchführung von Machbarkeitsstudien sowie FuE-Projekte fördern lassen. Insbesondere ist auch die Förderung von von Kooperationsprojekten und Kooperationsnetzwerken möglich. Nach erfolgreicher Projektdurchführung können auch Maßnahmen zur Markteinführung gefördert werden. Das Förderprogramm ist grundsätzlich für alle Branchen und Technologien offen. Gerne beraten wir Sie zu möglichen Konstellationen und unterstützen Sie bei der recht komplizierten Antragstellung. Mehr erfahren…

Der Europäische Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE)

Der Euröpäische Fonds für Regionale Entwicklung (kurz EFRE) fördert Projekte, die der wirtschaftlichen und strukturellen Entwicklung dienen. Dabei kann es sich um die unterschiedlichsten Maßnahmen handeln, wie z.B.. Investitionen, Forschungs- und Entwicklungsprojekte (Innovationsprojekte) oder die Stärkung von Kooperationen (Cluster und Netzwerke). Mehr erfahren…

WIPANO – Wissens- und Technologietransfer durch Patente und Normen

Das Programm WIPANO fördert mittelständische Unternehmen beim Wissens- und Technologietransfer, um Innovationen zu entwickeln und die Entwicklungsergebnisse möglichst schnell zu verbreiten. Die Antragstellung ist laufend möglich. Besonders interessant ist die Förderung von Gebühren für die Patentanmeldung und damit im Zusammenhang stehender Arbeiten eines Patentanwalts.


Wir können leider keine Garantie für die Richtigkeit und Vollständigkeit der obigen Auflistung geben! Im Beratungsauftrag prüfen wir selbstverständlich umfangreich sämtliche aktuellen Möglichkeiten im Einzelfall. Selbstverständlich stehen wir Ihnen auch bei internationalen Förderanträgen sowie Anträgen bei privaten Trägern (z.B. Stiftungen) zur Verfügung.

BAfA-Beratung

Förderung von Beratungsleistungen

Unter dem Namen „Förderung unternehmerischen Know-hows“ können vielfältige Beratungsleistungen bezuschusst werden. Förderungen können Unternehmen mit Sitz in Deutschland beantragen, die der europäischen Mittelstandsdefinition (KMU-Kriterium) entsprechen. 

Wir sind beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle als BAFA-Berater akkreditiert. D.h. Ihnen wird einen Teil unseres Honorars in Form eines Zuschusses vom Staat erstattet, wenn Sie von uns im Rahmen der geförderten Themen beraten werden. Mehr erfahren…

Investitionsförderung

Zuschüsse zu Investitionen in Ihre Zukunft

In vielen Regionen können Unternehmen die Förderung von Investitionen beantragen. Dabei kann es sich um Investitionen in Gebäude, Maschinen und Anlagen oder Infrastruktur handeln, sofern diese der Schaffung oder Sicherung von Arbeitsplätzen dienen. Auch andere Förderziele können die Förderung begründen, wie z.B. ökologische Nachhaltigkeit oder Energieeffizienz. In vielen Regionen ist eine Förderung im Rahmen von EFRE oder eine GRW-Förderung möglich.

Eine besondere Investitionsförderung ist das Förderprogramm INVEST. Damit erhalten private Investoren 20% der Investitionssumme in ein Startup als Erstattung zurück. Darüber hinaus erhält der Investor bei Veräußerung seiner Anteile einen Zuschuss in Höhe von 25% des Veräußerungsgewinnes.

Bitte beachten Sie, dass wir für die obigen Angaben keine Gewähr auf Vollständigkeit, Aktualität oder Richtigkeit übernehmen. Jedes Förderprojekt bedarf einer Einzelfallprüfung. Gerne beraten wir Sie, welche Förderprogramme zu Ihrem Vorhaben passen.

Unser Newsletter

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen