Wertschöpfungsverbund

Wir initiieren und organisieren Ihren Wertschöpfungsverbund

VALUEversitas unterstützt Sie bei der Initiierung und der gesamten Organisation von Wertschöpfungsverbünden. Darunter verstehen wir Netzwerke aus Unternehmen, die kooperieren und aktiv zusammenarbeiten. Folglich besteht ein Wertschöpfungsverbund aus mehreren Unternehmen, die sich gegenseitig unterstützen und dadurch Projekte und Prozesse umsetzen können, deren Umsetzung für ein Unternehmen alleine nicht möglich wäre.

Die Unterstützung beginnt bei der Durchführung von Veranstaltungen zur Anbahnung von Kooperationen, reicht über die Organisation derartiger Verbünde bis hin zur gemeinsamen Öffentlichkeitsarbeit und dem gemeinsamen Vertrieb. Wir bietet Ihnen auf Anfrage konkrete Maßnahmen als Grundlage für eine funktionierende Kooperation, organisieren das entscheidende Wissen entlang der Wertschöpfungskette und unterstützen Sie auch sonst genau da, wo es gewünscht und erforderlich ist.

Die Vorteile eines Wertschöpfungsverbundes

Ihre Vorteile durch einen Wertschöpfungsverbund sind:

  • Eigene Geschäftsziele voran bringen:
    Wollen Unternehmen ihre Umsätze und ihre Margen steigern, kann ein Zusammenschluss mit anderen Unternehmen sehr sinnvoll sein. Durch komplementäre Fähigkeiten können Lücken gegenseitig geschlossen oder im Falle gleicher Fähigkeiten ein Verstärkungseffekt erzielt werden.
  • Innovationen und Entwicklungen fördern:
    Innovationen können durch die Zusammenarbeit mit einem Partner leichter entstehen. Durch frischen Wind von außen, anderen Erfahrungen oder auch durch die Ergänzung komplementärer Fähigkeiten, entstehen i.d.R. bessere Ideen. Auf der Suche nach neuen Produkten und Angeboten oder auch nach neuen Trends, können hier Kombinationen entstehen, für die ein einzelnes Unternehmen nicht die nötigen Ressourcen oder Anstöße gehabt hätte. Innovationen sind für Unternehmen ungemein wichtig, da Stillstand auf Dauer immer Rückschritt bedeutet.
  • Kundengewinnung und Vertrieb:
    Durch die Zusammenarbeit mit anderen Unternehmen können neue Kunden gewonnen werden. Beispielsweise die gemeinsame Vermarktung von zwei oder mehreren Produkten (anschauliches Beispiel: Wein und Käse) kann dazu führen, dass der Kunde des einen Unternehmens nun auch ein Produkt des anderen Unternehmens kauft, was er vorher nicht getan hat. Auch Marketing und Logistik können gemeinsam betrieben werden.
  • Verändertes Konsumentenverhalten erkennen und darauf reagieren:
    Durch Kooperationen kann schneller und flexibler auf Kundenverhalten eingegangen werden. Vor allem, weil man es schneller bemerkt. Insbesondere in Zeiten der Digitalisierung können gemeinsam schnellere und flexiblere Lösungen geschaffen werden, die auf das Einkaufsverhalten der Verbraucher eingehen. Ein einzelner Betrieb ist dazu häufig weder wirtschaftlich noch vom Know-how her in der Lage.

Haben wir Ihr Interesse geweckt oder haben sie Fragen? Sprechen Sie uns an!

Unser Newsletter

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen